27.06.2020

Nutzen Sie Ihre Assistenzsysteme

Nutzen Sie Ihre Assistenzsysteme?

Die Anzahl der Verkehrstoten hat sich mit 3059 in den letzten 20 Jahren mehr als halbiert. Hauptursache für diese erfreuliche Entwicklung sind die verbesserten Sicherheitssysteme der neuen Fahrzeuge. Insbesondere die aktiven Sicherheitssysteme wurden immer besser. Stärkere Beleuchtung (LED) hilft  bei schlechter Sicht die Straße und damit auch Gefahren besser und vor allem rechtzeitig zu erkennen. Das Antiblockiersystem verkürzt den Bremsweg und erhält dabei die Lenkfähigkeit. Der Abstandsradar erkennt den Abstand zum Vordermann und leitet bei Bedarf eine Bremsung ein. Spurhalteassistenten sorgen dafür, dass das Fahrzeug nicht zur Seite ausbricht. Das ESP schützt den Wagen davor ins Schleudern zu geraten. Solche tollen aktiven Assistenzsysteme haben wir auch in uns. Unser Immunsystem ist das aktive Sicherheitssystem des menschlichen Körpers.  Treffen wir auf Gefahren (z.B. Viren oder Bakterien), werden diese rechtzeitig erkannt und ein Schaden (Erkrankung) wird vermieden. Allerdings müssen wir dieses Assistenzsystem aktivieren. Durch das Training unserer Muskeln wird das Immunsystem scharf gestellt. Dabei kommt es zur Freisetzung von sogenannten Myokinen (Botenstoffen). Sie stimulieren die T-Killerzellen und bringen sie an den Ort des Geschehens. Eindringende Viren werden so schnell und wirksam bekämpft. Das ist auch der Grund, warum trainierte Menschen besser geschützt sind. Passivität baut Muskeln ab und erhöht somit das Krankheitsrisiko.  Nutzen Sie deshalb die Erkenntnisse der Wissenschaftler und aktivieren Sie durch Training Ihre persönlichen Sicherheitssysteme.

 

Nutzen Sie Ihre Assistenzsysteme
Icon fb
Instagram transparent
Yt
TERMIN BUCHEN